Sonnenblumen

Sonnenblumen

Schmunzeld pinnt Lilo das Foto an ihr schwarzes Brett. Sie hatte es heute in der Post gehabt, auf der Rückseite ein handgeschriebener Dank und lieber Gruß von Joschis Mama. Ihr frisch gebackenen ABC-Schütze stemmt darauf begeistert eine große Zuckertüte in die Luft auf der ein gelber Sonnenblumenstrauß wippt. Lilo kommt wieder die zapplige Bande vor Augen, die am Samstag vor der neuen Lehrerin auf der Schultreppe herumwuselte und die aufgeregte Eltern, die versuchten, daraus ein Gruppenbild machten. Lilo war natürlich mit dabei und saß dann eine Stunde später mit auf der großen Terrasse im 5. Stock. Der erste selbst gebackene Apfelkuchen des Jahres stand auf der Kaffeetafel und für den gelben Strauß fand sich eine leuchtend blaue Emaillekanne – ein schönes Fest.
Doch nicht nur für solche Gelegenheiten hatte Lilo bereits im Mai die Kerne ausgesät. Sie hatte Samentütchen verschiedener Sorten gekauft, darunter eine ganz hohe, die über 2 m groß wird und mehrere Blüten am Stängel treibt. Die wollte sie bis zum Spätherbst stehen lassen, einmal als Sichtschutz, vor allem aber, um Vögel anzulocken. Joschi liebte es, die Meisen dabei zu beobachten, wie sie die Kerne aus den großen Blütenböden pickten. Er hatte eifrig mitgeholfen, drei der besonders hoch gewachsenen Blütenstängel an alte Besenstiele zu binden und dann kannenweise Wasser aus den Fässern für seinen Sonnenblumen heran geschleppt. Den letzten Sonntag hatten die beiden genutzt, um Holunder- und Ebereschenbeeren zu sammeln. Die trocknen nun auf dem Fensterbrett und kommen dann im Winter zusammen mit den Apfelkernen ins Futterhäuschen auf der Terrasse. Doch das hat noch Zeit. Heute werden jedenfalls die Tulpen und Narzissenzwiebeln für den nächsten Frühling in den Boden gelegt. Über das Internet hat Lilo auch Lilienzwiebeln bestellt, von den betörend duftenden Königslilien gleich mal 10 Stück. Die erhalten heute einen Ehrenplatz ganz dicht an der Terrasse. Oder auch in den großen Pflanzgefäßen, mal sehn. Denn einige Polstergräser könnten geteilt und umgepflanzt werden und warum sollten sie nicht zusammen mit den Lilien im nächsten Sommer ein Stückchen Steppe in den Garten holen.

Sonnenblumen
SWJ-Kompetenzbereiche